Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten

Subbotnik im Schlosspark Steinhöfel

Steinhöfel, den 14.04.2011

Die schon 10 Jahre währende Tradition des „Subbotniks“ im Schlosspark Steinhöfel hat diesen Winter einen neuen Schwerpunkt erfahren. War bisher der Arbeitsbereich die sogenannte „Ornamented Farm“, also der kunstvoll ausgestalteten Kulturlandschaft zwischen dem Landschaftspark und dem Hänschen-See der Bereich, wo Sichtachsen geschlagen und  Bachläufe freigelegt wurden, wurde diesmal im Kernparkbereich gearbeitet. Unter der fachlichen Anleitung von Gärtnermeister Schmidt aus Steinhöfel wurden durch Sturmschaden umgefallene Bäume aufgearbeitet, Wildwuchs entfernt und Wege gesäubert.

Die Arbeitsleistung war enorm und am Lagerfeuer beim – inzwischen schon legendären – Schlosshotelkücheneintopf von Familie John konnten die vielen hilfreichen Hände auf einen erfolgreichen Tag zurückblicken. Alle Alterklassen, auch Familien mit Kindern, haben mitgeholfen und jeder hat seine Arbeit gefunden. Hier verbindet sich bürgerschaftliches Engagement mit wichtiger und notwendiger Gartendenkmalpflege und es zeigt sich, dass man nicht nur auf Steuergelder, Fördermittel und andere wichtige, aber nicht immer ausreichend zur Verfügung stehende finanzielle Möglichkeiten für die Parkpflege zurückgreifen kann und muss, um kulturelles Erbe zu erhalten.

Hoffen wir, dass wir uns noch viele Jahre im Park zu diesen Einsätzen treffen werden und wir alle unseren Beitrag zu dieser schönsten Parkanlage im östlichen Brandenburg beitragen können.

 

Text und Foto: Holger Schulz

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Subbotnik im Schlosspark Steinhöfel

 
 
 
Pferde
 
Storch
 
Schafe
 
Landschaft
 
See
 
Scheune
 
Hütte