Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten

Gemeinde Steinhöfel

Vorschaubild

 

Die Gemeinde Steinhöfel entstand 2003 durch den Zusammenschluss der ehemaligen Gemeinden des Amtes Steinhöfel/Heinersdorf. Die 12 Ortsteile der Gemeinde verteilen sich auf einer Fläche von 160 km² nordöstlich der Stadt Fürstenwalde.

Die leicht hügelige Endmoränenlandschaft wird von vielen kleinen Wasserläufen durchzogen und ist von größeren Waldgebieten geprägt. Ein Europaradweg am westlichen Rand der Gemeinde verläuft, aus Fürstenwalde kommend, über den Ortsteil Jänickendorf in nördlicher Richtung zum Maxsee in den Kreis Märkisch-Oderland. Die Bundesstraße 5, an der die Orte Heinersdorf und Arensdorf liegen, stellt die nördliche Begrenzung dar.

Die Landschaft lädt zu ausgiebigen Spaziergängen, zum Wandern und Radeln ein. Jedes der früher fast ausschließlich von der Landwirtschaft geprägten Dörfer bewahrt seine Identität. Überall gibt es etwas zu entdecken, beispielsweise das völlig neu gestaltete Freizeitzentrum „ Am Barschpfuhl“ in Beerfelde, ein Steinernes Kreuz am Ortsrand von Gölsdorf, das an die Befreiungskriege von 1813 erinnert, den über 100 ha großen Heinersdorfer See, den am Seeufer gelegenen Heimattierpark, den Teufelstein, einen riesigen Flindling und die zu Heinersdorf gehörende Gutsanlage Behlendorf, welche vom jungen Karl Friedrich Schinkel entworfen wurde, ein Steinkistengrab im Tempelberger Forst, prähistorische Steinkreise und Reste einer slawischen Burgwallanlage in der Gemarkung Arensdorf, die liebevoll geführte Heimatstube in Demnitz und den Kräuter- und Tierhof in Neuendorf im Sande.

Die Gemeindeverwaltung hat ihren Sitz im Ortsteil Steinhöfel. Dort befindet sich auch die bekannteste Sehenswürdigkeit der Gemeinde, der seit ca. 1790 entstandene über 40 ha große Schlosspark, einer der ältesten und von der Größe her der bedeutendste Landschaftspark der Mark Brandenburg, veranlasst durch den Intendanten der königlichen Schlösser und Gärten, den Hofmarschall Valentin von Massow, entworfen und ausgeführt von Johann August Eyserbeck, den Sohn des Wörlitzer Parkarchitekten und den Hofbaumeister David Gilly, Vorbild der königlichen Parkanlage im Gutsdorf Paretz.

David Gilly war auch der erste Baumeister des Schlosses Steinhöfel, welches im 19. Jahrhundert mehrmals überformt wurde und seit 1997 komplett saniert und zum Hotel und Restaurant umgebaut wurde. Seine imposante neobarocke Fassade, der Schlosshof, die historische Bibliothek im Stil eines griechischen Tempels sowie die geschmackvoll eingerichteten Räume sind seit Schlosseröffnung 2002 Geheimtipp vieler Heiratswilliger, um sich in Steinhöfel das Ja-Wort zu geben.


 

Wappen der Gemeinde Steinhöfel                             


Im März 2017 hat die Gemeindevertretung den Beschluss gefasst, dass die Gemeinde Steinhöfel ein Wappen führen soll. Seitdem wurde nun daran gearbeitet, dass es umgesetzt wird.

Manches dauert. Ein Heraldiker wurde beauftragt, Abstimmungen wurden gemacht, die Hauptsatzung geändert, Gutachten sind eingeholt worden, letztendlich wird es dem Ministerium dann angezeigt.

Im Herbst diesen Jahres war der Vorgang dann abgeschlossen, jetzt dürfen wir es verwenden.

Vielleicht es schon aufgefallen, auch eine Fahne mit dem neuen Wappen wurde angefertigt, die auch schon vor dem Gebäude der Gemeindeverwaltung angebracht wurde.

Es ist ein Stück Identität, die nicht verloren gehen kann.

Nun gibt es ja noch das Logo. Beides dürfte noch geführt werden, aber in der Regel ist es so, dass das Wappen das Logo ablöst und ersetzt.

 

Renate Wels

Bürgermeisterin


Steinhöfel, Dezember 2018

 

 

 

Unser Amtsblatt mit dem komischen Namen

 

 

Weitere Informationen zur Gemeinde Steinhöfel finden Sie auch unter www.steinhoefel-erzaehlt.de

Demnitzer Straße 7
15518 Steinhöfel

Telefon (033636) 4 10 10
Telefax (033636) 4 10- 24

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gemeinde-steinhoefel.de


Veranstaltungen

19.10.​2019
16:00 Uhr
Kino auf dem Dorf
Alfons Zitterbacke (DEFA-Kinderfilm 1965,65 Min., Fa), auch für Erwachsene, mit anschließendem Filmgespräch in der Grundschule "Dr. Theodor Neubauer" Heinersdorf, Speisesaal Straße der Jugend 5
 
19.10.​2019
18:00 Uhr
Kino auf dem Dorf
Und freitags in die "Grüne Hölle" (1989, 49 Min. Fa), DEFA-Dokumentarfilm über den 1. FC Union Berlin und seine Fußballfans in der Grundschule "Dr. Theodor Neubauer" Heinersdorf, Speisesaal Straße der Jugend 5
 
26.10.​2019
20:00 Uhr
ABBA - ABALANCE - The Show
In einer abendfüllenden Show vereint "ABALANCE" die Musik und Geschichte ​der legendären ... [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

24.11.2015: Seit dem 26.10.2015 ist die L36 zwischen Steinhöfel und Fürstenwalde für die Erneuerung der Fahrbahndecke gesperrt. Die Vollsperrung wird voraussichtlich bis einschließlich 04.12.2015 ... [mehr]

 

08.07.2013: Meine Eindrücke vom Besuch in Czermin   Ich hatte das erste Mal die Ehre, vom 05.07. bis 07.07.2013 auf Einladung mit nach Czermin zu fahren. Zur Delegation gehörten außerdem Frau Renate Wels, ... [mehr]

 

28.03.2012: Zu Beginn des Frühjahres rufe ich alle Bürgerinnen und Bürger, Hauseigentümer, soziale Einrichtungen, Firmen und Vereine der Gemeinde Steinhöfel zu dem bereits zur Tradition gewordenen ... [mehr]

 

28.03.2012: Werte Bürgerinnen und Bürger,   im Informationsblatt „Der falsche Waldemar“ Ausgabe 01-2012 erfolgte ein Aufruf zur Einreichung von Bewerbungen für die Mitarbeit in der Schiedsstelle der ... [mehr]

 

24.02.2012: Im Jahr 2011 zählte die Feuerwehr der Gemeinde Steinhöfel in den 10 Ortswehren  insgesamt 326 ehrenamtlich tätige Kameradinnen und Kameraden. Die Anzahl der Kameradinnen und Kameraden der ... [mehr]

 

23.02.2012: Über unser Informationsblatt „Der falsche Waldemar“ gebe ich Vereinen gern die Möglichkeit, sich vorzustellen. Inhalt, Anliegen, Stärken, Ziele sollten zum Ausdruck kommen zwecks Gewinnung ... [mehr]

 

20.04.2010: Zu Beginn des Frühjahres rufe ich alle Bürgerinnen und Bürger, Hauseigentümer, soziale Einrichtungen, Firmen und Vereine der Gemeinde Steinhöfel zum Frühjahrsputz auf! Nach den langen ... [mehr]

 

20.04.2010: Immer wieder wird das Ordnungsamt auf die Problematik der Beseitigung des Hundekots angesprochen. Gerade nach dem letzten Winter war es einfach eklig, was da alles ans Tageslicht kam. Besonders an ... [mehr]

 

17.08.2009:   Donnerstag, 06.08.09: Die letzten Vorbereitungen sind abgeschlossen. Ich hoffe, wir haben an alles gedacht. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen, dann wird das schon was werden. Freitag, ... [mehr]

 

17.08.2009:   Der Steinhöfeler Chor unter der Leitung von Frau Pröschild hatte, wie in den vergangenen Jahren, am 28. Juli zu einem gemeinsamen Singen deutscher Volkslieder in den Schlosspark nach Steinhöfel ... [mehr]

 

30.12.2008:   Danke sagen die Seniorinnen und Senioren aus Steinhöfel und Demnitz!Wie wir es schon gewohnt waren, erwartete uns eine liebevoll geschmückte Kaffeetafel. Der Musiker Herr Kammer stimmte uns ... [mehr]

 

23.12.2008:   Der Ortsbeirat Steinhöfel wünscht allen Einwohnerinnen und Einwohnern des Ortsteils Steinhöfel und Gästen frohe Weihnachtsfeiertage und einen guten Start ins neue Jahr. L. ... [mehr]

 

30.09.2008:   Wieder einmal hatte Frau Edeltraud Nikolai zum 03.09.2008 gemeinsam mit Frau Margot Leder die Seniorinnen und Senioren aus Steinhöfel und die Mitglieder des Steinhöfeler Chors zu einer ... [mehr]

 

30.09.2008:   Das diesjährige Dorffest wurde trotz Regen zahlreich besucht und war von guter Stimmung und Laune bestimmt.Als wir Anfang des Jahres wieder den Termin 16./17.08.2008 für unser Dorffest ... [mehr]

 

Filmvorführungen

Kino auf dem Dorf
Alfons Zitterbacke (DEFA-Kinderfilm 1965,65 Min., Fa), auch für Erwachsene, mit anschließendem Filmgespräch in der Grundschule "Dr. Theodor Neubauer" Heinersdorf, Speisesaal Straße der Jugend 5 [mehr]
19.10.2019 bis 19.10.2019 um 16:00 Uhr
19.10.2019 bis 19.10.2019 um 18:00 Uhr
 
 
 
 
Pferde
 
Storch
 
Schafe
 
Landschaft
 
See
 
Scheune
 
Hütte