Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten

Alles neu macht der Mai

27.05.2009
 

„Frühling lässt sein blaues Band

wieder flattern durch die Lüfte..." Mit voller Wucht entfaltete diese Jahreszeit die Natur mit einer Farben- und Blütenpracht. Zeitiger als sonst brachte der sonnenscheinreiche April neues Leben in das Dorf.

So wie hier auf dem Dorfanger die Wildkirsche sich von der besten Seite zeigte, belebte sich die Natur von allen Seiten.

Am Barschpfuhl zog mit den Enten, Schwänen, Reihern und einer Wildgansfamilie wieder Leben ein.

Auch der Storch kehrte pünktlich Ende April in sein Domizil zurück und begann zu brüten.

Nur für unsere Landwirte brachte die Trockenperiode Kopfschmerzen über die künftige Ernte. Aber noch rechtzeitig stellten sich Gewitterschauer ein.

Diese Aktivitäten der Natur beflügeln auch jedes Jahr die Bewohner, Neues zu gestalten.

 

Ob im Garten, auf dem Hof oder am Haus - überall regen sich fleißige Hände und tragen zur Verschönerung des Ortes bei.

 

Frau Karin Thöns, Leiterin der Kindertagesstätte, sagt im Namen der gesamten Kindergartenbesatzung ein recht herzliches DANKE an den Hobbymaler Herrn Aschenbrenner für das wunderschön bunt gestaltete Glückssymbol der „Kita Glücksbärchen".

 

Graffiti ist nicht immer bei allen beliebt. Richtig eingesetzt und genutzt gilt es aber bereits als Kunst. Ein schönes Beispiel, was man aus dem Rest einer alten Scheunenmauer machen kann, ist bei einem Spaziergang durch das Dorf auf dem Hof der Familie Hohnstädter zu sehen.

Junge Graffitikünstler setzten hier ihr Können ein, um der verbliebenen Mauer ein neues Aussehen nach den Ideen der Bewohner, gleichzeitig Hobbyimker, zu geben.

Ein Spaziergang durch und um den Ort lohnt immer. Es gibt überall Neues zu entdecken!

 

Klaus - Dieter Pooch

 

Foto: K.-D. Pooch

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Alles neu macht der Mai

 
 
 
Pferde
 
Storch
 
Schafe
 
Landschaft
 
See
 
Scheune
 
Hütte