Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten

Schönfelder Schule

Schönfelde, den 27.05.2010

Die historische Vielfalt unserer Dörfer gerät immer mehr in Vergessenheit.

Wer von der jüngeren Generation weiß noch etwas aus dem Leben vor noch gar nicht so langer Zeit in den Dörfern? Dinge und Orte, die nur wenige Generationen zuvor noch große Bedeutung für unser dörfliches Leben hatten, verschwinden aus unserem Gedächtnis.

Wer weiß noch, wo in fast jedem Dorf die Schule stand oder die Bäckerei usw.? In Schönfelde ist der Standort der letzten Schule noch bekannt. Heute steht hier ein Einfamilienhaus. Dessen Besitzer hatte bei Arbeiten auf seinem Hof einige Fundamente des alten Gebäudes gefunden. Leider gibt es keine Fotos des Gebäudes mehr.

Zur Erinnerung an dieses Gebäude haben wir gegenüber eine Weiße Maulbeere gepflanzt und mit einem kleinen Hinweisschild versehen.

Die Maulbeere steht im Zusammenhang mit der Geschichte der Schulen. Diese sollten den Kindern und den Bauern auch Neues vermitteln. Hierzu gehörte der Versuch, die Seidenraupenzucht in Deutschland einzuführen. Die Nahrung der Seidenraupen sind die Blätter der Maulbeere. Ein Versuch, der in der Vergangenheit mehrfach wiederholt wurde, letztendlich jedoch scheiterte.

Maulbeeren sind heute ein nicht mehr sehr häufig vorkommender Baum in Brandenburg. Alte Exemplare sind sogar sehr selten. In unserer Gemeinde sind keine bekannt. Eine weitere Anpflanzung der neueren Zeit befindet sich in Jänickendorf. Steht diese eventuell auch im Bezug zum ehemaligen Schulstandort?

Um uns und auch unseren Gästen die noch gar nicht solange zurückliegende Geschichte näher zu bringen, wäre es vielleicht ein erster Schritt, die Geschichte einzelner Gebäude zu ermitteln. Hier sind insbesondere auch Gebäude von Interesse, deren Bedeutung nicht direkt zu erkennen ist. Also nicht nur unsere Kirchen und Herrenhäuser. Wer Interessantes zu berichten weiß, sollte hier auch einmal über eine kurze Veröffentlichung im Amtsblatt nachdenken oder ein kleines Hinweisschild am Gebäude anbringen.

Unsere Geschichte geht uns alle an und ist häufig interessanter als man glaubt, auch wenn sie „nur“ den vergangenen Alltag betraf.

 

Henning

Schönfelde

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Schönfelder Schule

 
 
 
Pferde
 
Storch
 
Schafe
 
Landschaft
 
See
 
Scheune
 
Hütte